Ausstellung „Das Alter in der Karikatur“

Idee, Konzeption und Kuratierung: Dr. Franziska Polanski

Bekannte zeitgenössische Karikaturisten und Meister der komischen Kunst wie Gerhard Haderer, Franziska Becker, Gerhard Glück, Greser&Lenz, Marie Marcks, Michael Sowa, Hans Traxler und viele andere beleuchten in den Bildern dieser Ausstellung das viel diskutierte Thema Alter.

In ihren Karikaturen geht es um Golden Ager, Körperoptimierung und Antiaging ebenso wie um Demenz, Pflege und Gebrechlichkeit, um Generationenkonflikte und demografischen Wandel. Aber auch die klassischen Themen der Alterssatire kommen nicht zu kurz. So z.B. wird die Figur des „Senex amans“, des „verliebten Alten“, den schon die antike Komödie kennt, von Karikaturisten auch heute immer wieder aufgegriffen.

Das Alter in all seinen neuen und alten Facetten wird in dieser Ausstellung ausgiebig gewürdigt. Und immer gilt dabei: Wenn die rationale Kontrolle, wie dies im Humor der Fall ist, ausgeschaltet ist, treten Einstellungen und Gefühle zutage, die sich von den schönen Altersbildern, die im politisch korrekten, gesellschaftlichen Altersdiskurs unserer Tage vorgetragen werden, erheblich unterscheiden.

Wie ist es wirklich im tiefsten Inneren um unsere Gefühle gegenüber dem (eigenen) Alter(n) und alten Menschen bestimmt? Die Ausstellung „Das Alter in der Karikatur“ entführt den Betrachter hinter die rationalen Fassaden der schönen Worte und vielleicht auch hinter die Kulisse seines eigenen Selbstbildes und offenbart überraschende Erkenntnisse.

Sie vermittelt zudem einen Überblick über die Darstellung des Alters in der zeitgenössischen Karikatur im deutschen Sprachraum. Vor allen Dingen aber regt sie zum Lachen an über ein Phänomen, das alle angeht: das Alter(n).

 

Weitere Links:

Aktuelle Stationen
München, Mainz 8. Juni – 7. Juli 2017